waldundwanderer

AUSBILDUNG

Berufsbegleitende Ausbildung / Seminarserie ab 2019

„Es schlägt ein wildes Herz in meiner Brust.“

 

Warum „Auswilderung“?

Im Naturschutz bedeutet Auswilderung : Die Freilassung und Wiederansiedlung einer Art in einem Gebiet, in dem sie vorkam, bevor sie vor allem wegen menschlicher Aktivitäten ausstarb.

Wir wildern aber keine seltenen Tierarten aus, sondern wollen Dich darin begleiten, die Natur und die Gemeinschaft als Deinen natürlichen Lebensraum (wieder) zu entdecken.

Auf uns als Art übertragen bedeutet Auswilderung: Die Freilassung und Wiedereinbürgerung in zwei elementare „Lebensräume“, von denen wir uns als moderne Menschen teilweise sehr stark entfremdet haben:

*die Natur & Wildnis (ökologische Ebene)

*die Gemeinschaft (kulturelle/soziale Ebene)

 

 

 

 

 

 

Wer wildert hier wen aus?

**************************************************************************************************************

Mit Auswilderung meinen wir:

*dass wir in kleinen (oder großen?) Schritten entdecken und erleben, was wir wirklich sind:

EIN UNTRENNBARER TEIL DER NATUR UND DER GEMEINSCHAFT…

*…durch eine möglichst ganzheitliche und nachhaltige Art des Lehrens und Lernens…

*…und eine achtsame und tiefe Form der Begegnung und Verbindung mit der Natur, mit anderen Menschen und mit uns selbst…

*…um als Individuen und Teil dieser Gesellschaft nach Wegen zu suchen, um den persönlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen.

Dieser Pfad führt dich tiefer in die Natur, in die Gemeinschaft und in dich selbst

– wenn du magst.

*******Bist Du bereit für Deine individuelle Auswilderung?*******

Auswilderung als Ausbildung!

 

In einer aufeinander aufbauenden Serie von Seminaren wollen wir Dich in Deinem eigenen Auswilderungs-Prozess (Raus in die Natur – Rein in die Gemeinschaft) begleiten und unterstützen.

Die Auswilderung  ist vergleichbar mit der Natur- & Wildnispädagogik-Ausbildung einer anderen Wildnisschule (beides sind keine staatlich anerkannten Ausbildungen).

Wer unsere gesamte Ausbildung aus 6 Seminaren durchläuft, so genannte “Jährlinge”, der bekommt ein von der Waldläufer-Wildnisschule ausgestelltes Zertifikat.

 

Dass “Jährling in Auswilderung” fast so klingt, wie “Lehrling in Ausbildung” ist kein Zufall, allerdings betrachten wir euch nicht als “unsere Lehrlinge”, sondern uns Alle als Lernende in der Natur und in der Gemeinschaft.

 

Wen wollen wir damit ansprechen?

Kurz gesagt: Dich.

Diese Ausbildung möchte dich auf deinem individuellen Weg “in die Natur, in die Gemeinschaft und zu dir selbst” begleiten, völlig egal ob du diesen Weg für dich persönlich gehst, oder ob du ihn auch beruflich gehen möchtest (oder dies bereits tust).

Willkommen sind alle die – jeder in seiner persönlichen Gewichtung – ein Interesse an den “inneren” und “äußeren” Inhalten der Ausbildung haben, und sich in ihrer eigenen Art und Geschwindigkeit darauf einlassen möchten.

Wir möchten dir durch die Erfahrungen und das Wissen in dieser Ausbildung unterschiedliche Möglichkeiten bieten…

*das Erleben von Naturverbindung, Gemeinschaft und Persönlichkeitsentwicklung (z.B. durch Wahrnehmungsübungen, Redekreise und Schwellen-Wanderungen …)

*Selbstvertrauen für deine eigenen Touren & Abenteuer in der Natur (z.B. durch Erfahrung & Wissen in Navigation, Paddeltechnik oder Feuerkunde…)

*Erweiterung deiner Fähigkeiten und deines Vertrauens um andere Menschen in der Natur zu begleiten (z.B. durch eine ganzheitliche und nachhaltige Art des Lehrens und Lernens auf Augenhöhe …)

…Melde dich gerne bei uns falls du dir unsicher bist, ob diese Ausbildung passend für dich ist.

 

 

Natur- & Wildnispädagogik? – Ja! Und mehr als das!

 

Die meisten Anbieter von Natur-& Wildnispädagogik-Ausbildungen haben sich auf einen bestimmten Umfang und gewisse Inhalte geeinigt, um einen halbwegs einheitlichen Standart gewährleisten zu können und um diesen Begriff nicht willkürlich werden zu lassen. Das ist gut so.

Wir sind teilweise seit Jahren in diesen Ausbildungen als Leiter tätig und verwenden für unsere Ausbildung bewusst nicht den Titel Natur-& Wildnispädagogik – denn wir wollen uns mit unserem Angebot möglichst frei bewegen.

Viele Wildnisschulen beziehen sich sehr stark auf einige wenige wichtige nordamerikanische Quellen – wir erleben diese Ausrichtung im Gesamtbild der Wildnisschulen als einseitig. Die Waldläufer glauben, dass der “Wildnis-Bewegung” ein breiteres Fundament gut tut. Wir möchten ebenfalls über den “europäischen Tellerrand” schauen, uns aber stärker an unserer eigenen Geschichte und Gegenwart orientieren und uns als “moderne Erben dieser einst heimischen Kulturen” damit auseinandersetzen.

Bei den Natur-& Wildnispädagogik-Ausbildungen liegt der Fokus sehr stark auf dem Wissen und den Fertigkeiten indigener Kulturen – auch das ist bei unserer Ausbildung der Fall, gleichzeitig werden bei uns aber auch moderne Ausrüstungsgegenstände, Kenntnisse und Werkzeuge eingesetzt, erklärt und gewürdigt (z.B. Tarp, Karte & Kompass, Magnesiumstahl…).

Seminare und Ausbildungen dieser Art bewirken oft, dass starke persönliche Prozesse in Gang gesetzt werden – das ist gut und erwünscht. Wir sind uns aber auch der darin liegenden Verantwortung als (Beg-)Leiter bewusst und wollen achtsam damit umgehen. Wir wollen keine Abhängigkeit zwischen Teilnehmer/in und Seminar oder Teilnehmer/in und Leiter/in erreichen – Entfaltung kommt vor Kundenbindung! Unsere Seminare sollen auch keine “esoterischen Fluchtpunkte in einer sonst “feindlichen Gesellschaft” sein – im Gegenteil, wir wollen Brücken schlagen zwischen Seminar und Alltag, zwischen Altem und Neuem – wollen die Qualitäten beider “Welten” würdigen – wir wollen nicht aussteigen aus dieser Gesellschaft, sondern in ihrer Mitte Gemeinschaft entdecken und erleben – und die Wildnis in unseren heimischen Wäldern und in uns selbst.  (unser Verständnis von “Wildnis” findest Du im Menü unter “Wir & die Wildnis” – Wildnis ist kein Ort, sondern das “Prinzip dieses Planeten”)

 ***************************************

Auswilderung zum “Schnuppern”

Auf Anfrage ist es eventuell auch möglich nur einzelne Seminare als “Schnuppergast” zu besuchen – in diesem Fall kann eine Teilnahmebescheinigung für das jeweilige Seminar ausgestellt werden.

**************************************************************************

Die Seminare: (Änderungen vorbehalten)

1. Seminar: WIR & DIE WILDNIS

Termin: 21.-24. März 2019  Ort: steht noch nicht fest

Flyer zum Vergrößern anklicken:

******************************************************************************

2. Seminar: WIR ALS WALDLÄUFER

Termin: 09.-12. Mai 2019  Ort: steht noch nicht fest

Flyer zum Vergrößern anklicken:

***********************************************************************************************

3. Seminar: WIR ALS WILDBEUTER

Termin: 11.-14. Juli 2019  Ort: steht noch nicht fest

Flyer zum Vergrößern anklicken:

********************************************************************************************************

4. Seminar: WIR ALS WASSERWANDERER

Termin: 12.-15. September 2019  Ort: Naturcampingplatz C24 BiberTours, Mecklenburger Seenplatte

Flyer zum Vergrößern anklicken:

************************************************************************************************

5. Seminar: WIR ALS WÄCHTER

Termin: 31. Oktober -03. November 2019  Ort: steht noch nicht fest

Flyer zum Vergrößern anklicken:

************************************************************************************************************

6 WIR & DIE WANDLUNG

Termin:  ? Januar 2020  Ort: steht noch nicht fest

Flyer zum Vergrößern anklicken:

*************************************************************************************************************

7 WIR & DER WEG (freiwilliges Nachtreffen)

Flyer zum Vergrößern anklicken:

*************************************************************************************************************

Weitere Informationen zur Auswilderung

 

Fragen und Anmeldungen

Wir freuen uns über Fragen und Anmeldungen zur AuswilderungKontakt.

 

Leitung

Hauptverantwortlicher Leiter der Auswilderung ist Jens Schwarzenbolz.

 

Termine

Die Seminarblöcke beginnen jeweils am Donnerstag Nachmittag und enden Sonntags am frühen Nachmittag. Die einzelnen Seminar-Termine stehen noch nicht fest, werden aber sobald sie bekannt sind, hier aufgeführt. Das erste Seminar ist für das Frühjahr 2019 geplant, der letzte Block findet voraussichtlich im Winter/Frühjahr 2020 statt.

 

“Jährlings-Buch”

Ein “Jährlings-Tage-Buch” wird Euch auf Eurer Reise durch dieses Jahr begleiten. Es ist als Dokumentations-, Lern- und Erinnerungsmittel und als “Spiegel” für Euch selbst gedacht. Wir geben Euch Anregungen zu diesem Buch, wie Ihr es führt und gestaltet ist am Ende aber Euch selbst überlassen.

 

Vertiefungs-Übungen (“zertifikatsrelevant”)

Am Ende eines jeden Seminares bekommt Ihr praktische Vertiefungs-Übungen mit nach Hause, welche Euch helfen sollen die Erfahrungen des Seminars in Euch zu verankern und sie in Euren Alltag zu integrieren. Zu jeder Übung gehört ein kurzer schriftlicher Bericht, den Ihr in Euer “Jährlings-Buch” eintragt. Diese Berichte sind erforderlich um das Auswilderungs-Zertifikat zu erhalten.

 

Investition

Zwei Faktoren bestimmen die Preisgestaltung der Auswilderung maßgeblich:

*die Gruppengröße liegt bei maximal 12 Teilnehmer*innen (noch mehr Teilnehmer sind betriebswirtschaftlich super, ansonsten aber nachteilig -deshalb gibt es diese Grenze). Die Preise werden je nach Teilnehmerzahl gestaffelt.

*wir wünschen uns eine Gruppe die alle 6 Seminare der Auswilderung als Ausbildung durchläuft – “Jährlinge”. Gleichzeitig möchten wir die Seminare auch für “Schnuppergäste” offen halten – was die Kalkulation allerdings erschwert.

Die folgenden Preise sind noch unverbindlich:

 

“Schnuppergäste” bezahlen pro Seminar

250 € (Basispreis) + ca 50 € (Nebenkosten)

 

“Jährlinge” bezahlen, je nach Teilnehmerzahl, für alle 6 Seminare

zwischen 1200 € und 1500 € (Basispreis) + ca 300 € (Nebenkosten)   

 

Veranstaltungsorte

Im Laufe des Jahres werden wir im Rahmen der Auswilderung unterschiedliche Orte und Lebensräume kennenlernen. Vor jedem Seminar bekommt Ihr eine Anfahrtsbeschreibung. Der Charakter dieser Plätze wird durchaus unterschiedlich sein. Die einzelnen Veranstaltungsorte sind noch nicht vollständig festgelegt, liegen aber voraussichtlich in Baden-Württemberg, Hessen/Thüringen und Mecklenburg Vorpommern. Die dadurch teils lange Anfahrt wird “belohnt” mit eindrucksvollen Plätzen.

 

Verpflegung

Die Verpflegung auf den Seminaren wird teilweise von Euch selbst eingekauft und mitgebracht (Grillgut für den ersten Abend, 3x Frühstück, 3x “Brotzeit” für Mittags, Zwischenmahlzeiten / Snacks). Die warmen Mahlzeiten am Freitag und Samstag Abend und eine Küchen-Grundausstattung (Gewürze, Kaffee, Tee, Obst, Kekse, …) werden von uns gestellt und sind in den Nebenkosten enthalten. Die Abendmahlzeiten werden gemeinsam in Kochgruppen auf offenem Feuer zubereitet.

 

Ausrüstung

Die persönliche Basis-Ausrüstung (Zelt, Schlafsack, …) wird selbstständig von den Teilnehmer/innen mitgebracht (wir beraten gerne). Die Sonder-Ausrüstung wird von uns in einer Liste zusammengefasst, die wir Euch vor den Seminaren zusenden werden. Die Gruppen-Ausrüstung (Camp-Küche, Werkzeuge, Planen, …) wird von uns gestellt.

 

Unterrichtsmaterialien

Manche Inhalte werden wir Euch an einem Flipchart vermitteln, häufig werden wir allerdings auch nur mit “mündlichen Überlieferungen” arbeiten. Wer auf den Seminaren mitschreiben möchte, z. B. in sein “Jährlings-Buch”, darf dies gerne tun. Nach jedem Kurs senden wir Euch allerdings die Inhalte des Flipcharts und andere Informationen (Bücher- & Film-Tipps, Links, usw.) zu. Außerdem werden wir auf den Seminaren Bücher und “Fundstücke” mit dabei haben, von denen Ihr Euch inspirieren lassen könnt.

 

Das Zertifikat

Wer in uneren wirtschaftlichen Strukturen “natur- & wildnispädagogische Arbeit” leisten möchte, dem wird ein Zertifikat eventuell Türen öffnen, es gibt aber keine staatlich anerkannte Ausbildung in diesem Berufsfeld, am Ende zählt deine Erfahrung und Persönlichkeit. Eine Natur- & Wildnispädagogik-Ausbildung, die aus 6 Seminarwochenenden besteht, kann keinen einheitlichen Ausbildungsstandart gewährleisten – die Kompetenz des Einzelnen hängt maßgeblich davon ab, wieviel er/sie sich vor und während der Ausbildung mit den Inhalten auseinander(ge)setzt (hat). Unser Zertifikat beinhaltet einen Überblick der in der Ausbildung behandelten Themen und soll somit eine Basis für die Kompetenz-Einschätzung sein. Und natürlich wird die Waldläufer-Wildnisschule anderen Veranstaltern eventuelle Rückfragen zu den Inhalten und/oder den Absolvent*innen beantworten.

 

Die Gruppe

Vor Beginn der Auswilderung bekommt jede/r eine Teilnehmer/innen-Liste zugeschickt, die auch für eventuelle Fahrgemeinschaften genutzt werden kann.

 

 

Der Jäger im Logo

Die Figur des steinzeitlichen Jägers im Auswilderungs-Logo stammt aus einer Höhle in Spanien. Unsere Vorfahren haben hier eine Jagdszene dargestellt, die uns über 10.000 bis 20.000 Jahre erhalten blieb.

 

************************EIN VORGESCHMACK*****************************************

BILDERGALERIE:

 

 

  138-DSC_0976 Kopie   zundernest2kl

WIR FREUEN UNS AUF EUCH … wir sehen uns draußen!

******************************************************************************************************************

 

 

******************************************************************************************************************